Am 29.11.2019 führte der Philosophiekurs der BG12 ein Projekt zum ,,Welt-Aids-Tag" in Kooperation mit der Aidshilfe - Soest durch.

 

Was sind HIV und AIDS? Wo liegen die Unterschiede? Wie behandelt man diese Krankheiten und wie vermeidet man sie in erster Linie? - dies sind Fragen, mit denen wir uns ausgiebig befasst und idealerweise beantwortet haben. 

 

Im besonderen Fokus stand damit die Aufklärung über HIV und AIDS, wodurch wir eine Petition für interessierte Mitschüler konzipiert haben, um das Grundinteresse an AIDS/HIV - Workshops zu ermitteln. Dabei ist es uns gelungen Unterschriften weit über unsere Zielsetzungen hinaus zu erlangen! 

 

Darüber hinaus unterstützen wir die Aidshilfe - Soest mit Spenden, die wir durch einen Kuchenverkauf und Spendenkassen eingenommen haben. Mit besonders viel Engagement beantworteten wir unseren Mitschülern, mithilfe der Aidshilfe - Soest, alle Fragen rund um mögliche Übertragungswege, Behandlungen und Präventionen von AIDS und HIV. Außerdem führten wir mit interessierten Kleingruppen und Klassen kleine Spiele durch, um für mehr Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und vor allem Offenheit gegenüber potenziellen HIV und AIDS Erkrankungen zu sorgen.

 

Unser Teamwork und unser Durchsetzungswille inmitten dieses Projekts hat sich des Weiteren in der überdurchschnittlich potitiven Resonanz wiedergespiegelt, nicht zuletzt die Sekundarschule Soest, die besonderes Interesse gegenüber unserem Workshop für mehr Aufklärung gezeigt hat. Dies untermauerte die Anerkennung unserer Mühen und versicherte uns nochmal, dass dieses Projekt ein voller Erfolg war!